Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Frankreich
  • Spanien
  • Schweden
  • Polen
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Griechenland

Zahnfleischerkrankungen und Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft hat einen großen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit einer Frau. Auch die Mundgesundheit kann während einer Schwangerschaft beeinflusst werden. 

Platzhalter

"Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheit und Gebrechen."

Weltgesundheitsorganisation

Die Mundgesundheit einer schwangeren Frau kann aus einer Vielzahl von Gründen beeinträchtigt werden. Dazu zählen chronische Übelkeit und eine erhöhte gingivale Blutversorgung mit der Tendenz zur gingivalen Schwellung und möglicherweise Parodontitis.

Zur gleichen Zeit können ein geschwächtes Immunsystem, ein gesenkter Blutdruck und Müdigkeit (die häufig zur Vernachlässigung der Mundhygiene führt) das Risiko einer Parodontitis erhöhen.

Die European Federation of Periodontology

Die European Federation of Periodontology erklärt in ihrem Grundsatzprogramm, dass nachweislich bestimmte orale Bakterien in den Blutkreislauf gelangen können die entzündliche Immunreaktionen auslösen, die die foetoplacentale Einheit beeinflussen.

Ergebnisse aus klinischen Studien haben gezeigt, dass bestimmte Populationen von schwangeren Frauen von Parodontaltherapien, wie Zahnsteinentfernung und Wurzelglättungen, profitieren können, wenn sie während des zweiten Trimesters durchgeführt werden.

Klinische Studien haben ein niedriges Geburtsgewicht, Frühgeburt und Präeklampsie mit parodontalen Krankheiten der Mutter in Verbindung gebracht. Allerdings variiert die Stärke dieser Verbindung zwischen Studien und einige zeigen keinen Zusammenhang. Dies kann wahrscheinlich auf unterschiedliche Forschungsdesigns, Stichproben und Methoden zur Beurteilung und Klassifizierung von Parodontitis zurückgeführt werden .

Wie Zahnärzte helfen können

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite so interessant wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, sammeln und speichern wir Informationen über Ihre Nutzung dieser Seite. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Wenn Sie diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Webseite navigieren, akzeptieren Sie unsere Cookies im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie. 

Mehr erfahren